FOLGE DEINEN INTERESSEN.

DIE AUSBILDUNG IM ÜBERBLICK.

1. Jahr: Berufskolleg Gesundheit und Pflege I Schwerpunkt Soziale Arbeit

1. ALLGEMEINER BEREICH

Gemeinschaftskunde/Geschichte, Deutsch/Betriebliche Kommunikaton, Englisch, Mathematik.

3. FACHLICHER BEREICH (Soziale Arbeit)

Soziale Arbeit, Projektarbeit, Sozialpraktikum.

2. BERUFSFACHLICHER BEREICH 

Wirtschaft und Recht, Daten-/Textverarbeitung, Biologie und Gesundheitslehre, Ernährungslehre und Diätetik, Pädagogik und Psychologie, Pflegeübungen und -dokumentation, Ersthelfer-Grundausbildung.

 

Die Schwerpunkte im fachlichen Bereich.

Wirtschaft und Recht

Vertrags- und Arbeitsrecht, Berufsausbildungsvertrag, Arbeitsschutz, Sozialversicherung.

Daten-/Textverarbeitung

Netzwerke, Datenbanken, Datenschutz, Textverarbeitung, Geschäftsbriefe, Seriendruck.

Biologie und Gesundheitslehre

Molekulare Biologie (Cytologie, Enzyme, Proteine), Humanbiologie (Blutkreislauf, Infektionen, Immunabwehr, Arzneimittel), Verdauung und Energiegewinnung.

Pflege

Pflegeberufe, Pflegebeziehung, Hygiene, gesundheitserhaltende Maßnahmen, Beobachtung und Pflege, Arzneimittellehre, Pflege im häuslichen, stationären und klinischen Bereich.

Ernährungslehre und Diätetik

Nährstoffversorgung, Gesamtenergiebedarf, ernährungsphysiologische Qualitätskriterien, ernährungsbedingte Krankheiten, Tageskostpläne und Lebensmittelauswahl.

Pädagogik und Psychologie

Pädagogisches Handeln, Erziehungs- und Bildungsprozesse, Sozialisationsfaktoren, Wahrnehmungsprozess und -störungen, Einfluss von Motivation und Emotion auf menschliches Erleben und Verhalten, Lernprozess und -techniken, Kognitionspsychologie, erfolgreiche Kommunikation, psychische Störungen, Psychotherapie.

Pflegeübungen und -dokumentation

Berufsfelderkundung, Pflege im häuslichen und institutionellen Umfeld, Mobilität, Körperpflege, Ernährung, Dokumentation pflegerischer Maßnahmen und körperlicher Veränderungen.

Ersthelfer-Grundausbildung

Leben retten durch Erste Hilfe! Die Ersthelferausbildung ist eine Grundausbildung, die den Ersthelfer in die Lage versetzt, bei Unfällen in Freizeit und Beruf Nothilfe leisten zu können, bis ärztliche Hilfe eintrifft.
Die ausgebildeten Schülerinnen und Schüler stärken das Sanitätsteam der Schule.

PROFILFACH SOZIALE ARBEIT

Soziale Arbeit

Mit den Unterrichtsinhalten soll ein Fundament für ein Studium der Sozialen Arbeit an Hochschulen, gelegt werden. Themen sind:
gesellschaftliche Rahmenbedingungen des Helfens, unterschiedliche Lebenswelten und Milieus, soziale Bewegungen, sozialer und gesellschaftlicher Wandel, Individualisierung und Pluralisierung, Krisenintervention, Migration und Integration, psychische Gewalt, psychische Störungen, Sucht, Soziotherapie. Kenntnisse aus der Psychologie werden vertieft und praktisch geübt, um Interventionsmöglichkeiten zur Förderung von Interaktion und Kommunikation kennenzulernen und zu trainieren.

Projektarbeit

Die Projektarbeit ist eine selbständig anzufertigende Arbeit. Im Sozialpraktikum soll die Projektarbeit eine Umsetzung als einzel- oder gruppentherapeutische Sitzung erfahren. Über den gesamten Prozess erfolgt eine Supervision durch den Lehrer. Das Projekt wird über alle Phasen dokumentiert und abschließend präsentiert.

Sozialpraktikum

Absolvierung eines 4-wöchigen Sozialpraktikums in Jugend- und Sozialeinrichtungen, Erleben des erworbenen Wissens in der Praxis von Frauenhäusern, Drogen- und Suchtberatung, Jugendhäusern, Familienhilfe, Obdachlosenhilfe, Strafvollzug oder Straffälligenhilfe. Die Schule entscheidet über die Eignung der Praktikumsstelle.

DIE AUSBILDUNG IM ÜBERBLICK.

2. Jahr: Berufskolleg Gesundheit und Pflege II Schwerpunkt Soziale Arbeit

1. ALLGEMEINER BEREICH

Gemeinschaftskunde/Geschichte, Deutsch, Englisch, Mathematik.

2. BERUFSFACHLICHER BEREICH

Wirtschaft und Recht, Biologie mit Gesundheitslehre, Pflege, Ernährungslehre mit Diätetik, Pflegeübungen und -dokumentation, Pädagogik und Psychologie.

3. ZUSATZUNTERRICHT ZUM ERWERB DES ASSISTENTEN IM GESUNDHEITS- UND SOZIALWESEN

Wirtschaft und Recht II.

4. PROFILFACH

Soziale Arbeit, Sozialpraktikum.

Die Schwerpunkte im fachlichen Bereich.

Wirtschaft und Recht

Gesundheits- und Sozialwesen, Finanzbuchführung, Organisation im Sozialbetrieb, Marketing im Gesundheits- und Sozialwesen, Geldanlage und Kredit, MS Office in der Anwendung.

Biologie mit Gesundheitslehre

Genetik, Humangenetik, Gen- und Biotechnologie, Nervenphysiologie, vegetatives Nervensystem, psychosomatische Beziehungen, hormonelle Regulation, Muskelphysiologie.

Pflege

Gesundheitsfürsorge, Reizüberflutung und Stress, Entspannungstechniken, Pflegemodelle, Pflegestandard, Pflegeprozessplanung, rechtliche Aspekte für pflegerisches Handeln (z.B. Patientenverfügung, Betreuungsrecht).

Pädagogik und Psychologie

Entwicklungspsychologie, Sozialpsychologie - miteinander leben und arbeiten, Kommunikation und soziale Kontakte, Krankheitserleben, Patientenverhalten, Krisen, Suizid und Sterbebegleitung, Notfallpsychologie, Psychotherapie.

Ernährungslehre mit Diätetik

Wechselbeziehungen im Stoffwechsel, Gefahren extremer Nährstoffrelationen, Ernährung und Sport, Lebensmittelangebot und Gesundheitswert, industrielle Lebensmittelverarbeitung, Ernährung und Nachhaltigkeit (Fairer Handel, Ökobilanz).

Pflegeübungen und -dokumentation

Praktische Gesundheitsvorsorge und Aktivierung mittels Entspannungs-, Bewegungs- und Atemübungen, Entwicklung und Pflege des Säuglings und Kleinkindes, Förderung und Betreuung behinderter Menschen, Begleitung und Pflege älterer Menschen.

Wirtschaft und Recht II

Steuerrecht, Behandlungsvertrag, Betreuungsrecht, Vorsorgevollmacht, Heimvertrag, Kosten- und Leistungsrechnung.

PROFILFACH SOZIALE ARBEIT

Soziale Arbeit

Psychische Störungen, Sucht, Soziotherapie, Vertiefung der Inhalte von Psychologie und Pädagogik durch Praxisbesuche in Einrichtungen.
Förderung von Interaktion und Kommunikation mit Menschen in problematischen Lebenssituationen.

Projektarbeit

Die Projektarbeit ist eine selbständig anzufertigende Arbeit. Über den gesamten Prozess erfolgt eine Supervision durch den Lehrer. Das Projekt wird über alle Phasen dokumentiert und abschließend präsentiert.

STUNDENTAFEL

Fach:1. Jahr
2. Jahr
Ethik11
Gemeinschaftskunde/Geschichte21
Deutsch/Betriebliche Kommunikation33
Englisch33
Mathematik34
Wirtschaft und Recht25
Wirtschaft und Recht II-2
Daten-/Textverarbeitung2-
Biologie und Gesundheitslehre54
Pflege22
Ernährungslehre und Diätetik32
Pädagogik und Psychologie35
Pflegeübungen und -dokumentation35
Soziale Arbeit33

GESAMT:

In Blockphasen: Ersthelfer-Grundausbildung, Sozialpraktikum

3437