ICH WILL EIN DESIGN-PUNK SEIN.

Die dreijährige Ausbildung zum staatlich geprüften Grafik-Designer formt autonome Künstlerpersönlichkeiten, die mit einer besonderen Haltung die Welt betrachten, sich in ihr bewegen und kommunizieren. Grafik-Designer gestalten Botschaften und fassen diese für die Empfänger in ein Medium (Broschüre, Magazin, Katalog, Buch, Verpackung, Webseite).

Das zu bearbeitende Feld ist weit. Dementsprechend sind die Designschüler in der Ausbildung dazu aufgefordert, sich mit vielfältigen Disziplinen auseinanderzusetzen (Grafik-Design, Typografie, Illustration, Fotografie, Medientechnik, Multimedia-Anwendungen).

Praxisnahe Projekte, fachübergreifende Aufgabenstellungen und freie Designarbeiten zur Teilnahme an nationalen und internationalen Kreativwettbewerben schulen den Gestalter auf sein späteres Berufsbild.

Im Schwerpunkt Experimentelle Gestaltung entwickeln die Schüler eigene Projekte im »Cross-Over« von Kunst und Design. Der Fokus im Gestaltungslabor liegt auf experimentellen Arbeitsweisen mit dem Ziel, unkonventionelle Arbeitsergebnisse in Grenzbereichen zu installativer und performativer Kunst, Architektur und Produktdesign zu schaffen und an ungewöhnlichen Orten auszustellen.