Förderpreis

boesner Freiburg Förderpreis für hervorragende Leistungen im freien Zeichnen geht an Finje Caffier

boesner Freiburg fördert seit Jahren die künstlerische Ausbildung an Schulen und Hochschulen und schreibt regelmäßig an ausgewählten Bildungseinrichtungen den boesner Förderpreis aus – eine davon ist unsere Akademie. Im Rahmen der Abschlussfeier und Zeugnisübergabe des Jahrgangs 2017 fand Ende Juli die Preisverleihung statt.

Unsere Absolventin Finje Caffier (Mitte, zwischen Stefan Heß und Uwe Peters) erhielt die Auszeichnung aus der Hand von Schulleiter Stefan Heß in Vertretung für Frank Brauer, Geschäftsführer von boesner Freiburg. Für das Engagement der Firma boesner im Bereich Ausbildungsförderung gibt es triftige Gründe. 

Finje Caffier

Frank Brauer in seiner Laudatio: 

„Sie macht sich’s nie leicht. Und wenn eine schwere Aufgabe noch schwieriger geht, dann um so besser. Das Leben ist ein Kampf, welcher manchmal mit dem Bleistift auf dem Papier ausgefochten werden muss. Und dazu gehört dann mitunter auch schon mal eine Portion Verzweiflung.  
Aber aufgeben? Gibt’s nicht. Ärmel hochkrämpeln! Kraftvoll, mutig und entschieden muss der Strich dann sitzen. So fetzt’s!  

Aber nicht nur. Schließlich sind manchmal dann doch eher die leisen Töne angesagt und unsere diesjährige Boesner-Preisträgerin verliert sich regelrecht in ihren hochgradig filigranen, sensiblen Zeichenwelten.

Und mit ganz, ganz viel Glück erwischt man sie auch mal in den seltenen Augenblicken, an denen sie sich einen Moment wohl verdienter Zufriedenheit mit sich erlaubt.
Aber nach dem Kampf ist vor dem Kampf.“ 


Herzlichen Glückwunsch, Finje!