Willkommen in Karlsruhe

Hier finden Sie Aktuelles aus dem Schulleben der Akademie für Kommunikation Karlsruhe.

Werkschau 2019

Wir schauen auf eine gelungene Werkschau zurück... 

Unsere Schülerinnen und Schüler haben in jeglicher Hinsicht tolle Arbeit geleistet!

Werkschau 2019

Werkschau 2019

Die AfK Karlsruhe öffnet ihre Türen und Sie sind herzlich dazu eingeladen!

Liebe Eltern, liebe Freunde und Interessenten der AfK,

nutzen Sie diese Gelegenheit, um die AfK besser kennenzulernen!

Es erwarten Sie aktuelle Arbeiten unserer Schülerinnen und Schüler, aber natürlich auch leckere Snacks und Getränke.

Wir freuen und darauf, Sie zu dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen!

Sie finden uns in der Erbprinzenstr. 27 in 76133 Karlsruhe im 2. und 3. Obergeschoss!

Projektwoche 2019

Die diesjährige Projektwoche war wieder einmal ein voller Erfolg! Seht selbst!

Finden Sie uns auf der Messe
"Einstieg Beruf"

Flyer: Instagram Gewinnspiel / zum Vergrößern bitte Anklicken

Die "Einstieg Beruf" ist die größte regionale Ausbildungsmesse.

Rund 371 Unternehmen und schulische Ausbildungsstätten aus der gesamten TechnologieRegion Karlsruhe präsentieren sich am Samstag, 19. Januar von 10 Uhr bis 15.30 Uhr auf der Messe „Einstieg Beruf“ in der Messe Karlsruhe. Der Eintritt ist kostenlos, Ihr Besuch wird aber garantiert nicht umsonst gewesen sein...

Mit dabei: Die AfK Karlsruhe!

Und wenn Sie durch die Hallen schlendern, werden Sie eventuell einen dieser Flyer in die Hände bekommen, der Sie zu einem kleinen Gewinnspiel einlädt... 

Teilnahmebedingungen: Die Teilnahme am Instagram-Gewinnspiel der AfK Karlsruhe ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 19.01.2019 10 Uhr bis zum 19.01.2019 14 Uhr. Der Gewinner wird nach Teilnahmeschluss, jedoch während der Messe mittels Zufallsprinzip ausgelost und via Instagram benachrichtigt. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland und das 14. Lebensjahr vollendet haben. Schülerinnen und Schüler sowie Angestellte der AfK sind nicht zur Teilnahme berechtigt. Sollte sich der Gewinner bis zum 26.01.2019 nicht zurückgemeldet haben, verfällt der Gewinn. Eine Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Glück!

Frohe Weihnachten!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kollegen und Freunde der AfK,  

Weihnachten steht vor der Tür und irgendwie hat man den Eindruck, dass die Zeit wie im Flug vergeht. Das Weihnachtsgebäck in den Läden hat bereits seit September angekündigt, dass die Zeit von Lebkuchen und Spekulatius da ist... ... und doch steht sie plötzlich vor der Tür. Für die Advents- und Weihnachtszeit wünschen wir uns eigentlich etwas mehr Zeit für Besinnung, Begegnung mit Freunden und Familie - aber in der Realität ist sie eine volle und hektische Zeit. Vor Weihnachten und dem Jahresende sollen noch viele Dinge erledigt werden. Während sich die Schülerinnen und Schüler noch einmal mit zahlreichen Klausuren herumschlagen mussten, stehen für uns Lehrer beispielsweise schon erste Prüfungsvorbereitungen an und wahrscheinlich hetzen wir alle noch einmal durch die Geschäfte, um die letzten Geschenke zu erhaschen. Umso wertvoller ist die Zeit der Feiertage, an denen Schule und Beruf hoffentlich ein bisschen weiter wegrücken.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine besinnliche Vorweihnachtszeit, ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Familien und ein gesundes neues Jahr. Wir freuen uns auch im neuen Jahr gemeinsam mit Ihnen durchstarten zu dürfen!

Alles Gute wünscht Ihnen

Anita Schmidt-Stegmaier (Schulleitung), Markus Brand (Stellv. Schulleitung) und Ann-Kristin Schuler (Fachbereichsleitung TG)  

Unterrichtsbesuch eines Jugendoffiziers

Diese Woche hatten wir Besuch von Patrick Hehmann, Hauptmann und Jugendoffizier in Karlsruhe.

Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung zwischen der Bundeswehr und dem Kultusministerium Baden-Württemberg wurden uns Vorträge in den Kompetenzbereichen "Internationale Beziehungen" und "Politik" sowie "Friedenssicherung und Konfliktbewältigung" angeboten. Wir entschieden uns für einen Unterrichtsbesuch zum Thema "Sicherheitspolitische Herausforderungen im 21. Jahrhundert", welcher den Unterricht in Geschichte und Gemeinschaftskunde ergänzen und bereichern sollte.

Die Bundeswehr möchte mit den Schülerinnen und Schüler in Dialog treten und zum Perspektivenwechsel anregen, was Herrn Hehmann hervorragend gelungen ist. Er brachte außerdem zum Ausdruck, dass die deutsche Sicherheitspolitik durchaus auch Schwach- und Kritikpunkte aufweisen mag, die Herr Hehmann bereitwillig und souverän mit unseren Schülerinnen und Schülern zur Diskussion stellte. 

Wir danken Herrn Hehmann für seinen Besuch und natürlich für den interessanten Vortrag!

Design Contest 2018

Bitte lächeln!

Zeigt uns wie einzigartig eure Klasse ist!

 

Zugelassen zum Wettbewerb sind Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 - 12.

Die Arbeiten können einzeln von Schülern oder klassenweise von den Schulen eingereicht werden.

Einsendeschluss ist der 24. Juni 2019!

Exkursion der GD1 nach Mainz

Am 06.11.2018 unternahm die GD1 gemeinsam mit Jutta Heitz eine Exkursion nach Mainz und besuchte dort das Gutenberg-Museum.

Neben einer Führung durften sich die Schülerinnen und Schüler auch handwerklich betätigen: Das Grundprinzip des Handsatzes wurde anhand von Holzlettern erfahrbar gemacht, außerdem gab es die Möglichkeit, an Handabzugspressen und an der Kniehebelpresse Druckstöcke mehrfarbig zu drucken.

 

 

"Gefangen im Gesetz der Entmenschlichung"

Das Projekt "Gefangen im Gesetz der Entmenschlichung" wurde im Schuljahr 2015/16 von Frau Efstratia Dawood in Kooperation mit Schülerinnen und Schülern der Akademie für Kommunikation im Rahmen des Seminarkurses durchgeführt und wird nun veröffentlicht.    

Die Schülerinnen und Schüler des TG2 befassten sich mit einem gesellschaftshistorisch hochspannenden und bis in unsere Gegenwart hinein gleichermaßen aktuellen wie kontroversen Thema. Dabei analysierten und bewerteten sie nicht nur historische Medienbeiträge und setzten sich mit der Rezeptionsgeschichte eines wichtigen Kapitels der deutschen Geschichte in den ersten Nachkriegsjahrzehnten auseinander, sondern sie erarbeiteten und gestalteten in Form ihrer wissenschaftlich recherchierten Dokumentationen überdies eigene mediale Beiträge, trugen mithin zum gegenwärtigen Diskurs über das Thema und natürlich zu diesem Film bei. Wir freuen uns, Ihnen den entsprechenden Trailer präsentieren zu dürfen:

Schule? #läuft.

Macht euren Schulabschluss an der Akademie für Kommunikation!

 

Ihr habt die Qual der Wahl... 

  • Technisches Gymnasium für Gestaltungs- und Medientechnik
  • Berufskolleg für Grafik-Design
  • Berufskolleg für Produkt-Design
  • Berufskolleg für Medien-Design
  • Berufskolleg für Foto- und Medientechnik

Neugierig geworden? Kommt vorbei!

 

 

Die AfK jagt das Schnitzel!

Am 24. Oktober haben alle Schülerinnen und Schüler eine Exkursion nach Straßburg unternommen. Ganz im Sinne einer klassischen Schnitzeljagd konnte man durch das Auffinden von ca. zehn Orten und der Beantwortung von Bonusfragen Punkte sammeln. 

Wir hatten einen tollen Tag mit euch!

 

AFK-Cup 2017

Beim AfK-Fußballcup 2017 haben unsere vier Teams der AfK Karlsruhe mit guter Laune, Teamgeist und Ausdauer alles gegeben bis zum Umfallen.

AfK KA - Grafikdesign Schülergruppe wurde
am 9. März 2017 ausgezeichnet mit 200 € Preisgeld.

Im Fach Grafikdesign haben sich die Schülerinnen und Schüler der Eingangsklasse Grafikdesign mit dem Wettbewerbsthema „Entdeckungen“ vom 20. Kreativ-Wettbewerb „SchülerKunst im Parkhaus“ auseinandergesetzt und mehrere Bilder beim Wettbewerb eingereicht.

Bei der Preisverleihung am 9. März 2017 wurde das Bild von Anna Valeev, Michelle Zaruk, Michelle Katzmann und Leonhard Hübner mit € 200 ausgezeichnet als bestes Bild der einreichenden Schule.

Das ausgezeichnete Bild wird nun von der Schülergruppe großformatig ausgearbeitet um später in dem Parkhaus „Kaiserallee“ zusammen mit den anderen Gewinnerbildern für einen längeren Zeitraum ausgestellt zu werden.

AfK KA - Grafikdesign Schülerin gewinnt Hauptpreis beim Wettbewerbsthema „Heimat - Der Feuervogel“.

Im Fach Grafikdesign haben sich die Schülerinnen und Schüler der Eingangsklasse Grafikdesign mit dem Wettbewerbsthema „Heimat - Der Feuervogel“ vom Schülerwettbewerb Nachbarn im Osten auseinandergesetzt und mehrere Bilder beim Wettbewerb eingereicht. Die Wettbewerbsaufgabe lautete: Suche ein Märchen über den Feuervogel und lies es Dir durch. Stelle den Feuervogel in einer Zeichnung oder Malerei dar.

Fächerübergreifend wurde das Thema zudem im Fach Ethik von den Schülerrinnen und Schüler aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet. Im Fach Freies Zeichnen haben sich die Schülerrinnen und Schüler begleitend zum Fach Grafikdesign mit unterschiedlichen Proportionen von Vögeln zeichnerisch beschäftigt um ihre Erkenntnisse in ihre Gestaltungsfindung mit einfließen lassen zu können.

Neues aus der AFK: Auch im Herbst blüht die Kreativität. Mal bunt, mal monochrom.

Design Contest 2015 der AFK Karlsruhe

Das beste Klassenfoto Baden-Württembergs! ... gewonnen hat die Wilhelm-Lorenz-Realschule

Wir gratulieren ganz herzlich!

colour your life...
oder
Farbe steckt an...

Vitalität, Dynamik, Energie, Lebendigkeit, Lebensfreude, Humor, Spaß, Ausgelassenheit, Fröhlichkeit, Glückseligkeit, gute Laune, Heiterkeit, Jubel, Trubel, Übermut, Vergnügen, Entzücken, Lachen …

Unsere Schüler im Oktober 2014

Projektwoche

Statt Mathe, Englisch, Deutsch gibt es diese Woche Werken, Drucken, Schleifen. Über Fotografie, Druck- und Schreinerarbeiten sollen Interessen geweckt und verstärkt werden. Die Ergebnisse sind phänomenal: ein selbst gestalteter Rietfeld-Stuhl nach originalen Maßangaben, ein Fotodokumentation, eine Papierlampioninstallation, ein Mobile a la maniere de Tinguely, diverse 3-D-Postkarten und viele schöne Linoleumdrucke.

Wir freuen uns sehr über die Ergebnisse. Und wer mehr sehen will, die Originale werden in der nächsten Werkschau präsentiert.  

Herzlichen Glückwunsch

Auch wenn nicht alle Abiturienten abgebildet sind – die große Freude über das bestandene Abitur teilen wir mit allen. Wir freuen uns mit unseren Absolventen, die nun ein tolles Abitur in der Tasche haben.

Das große Engagement, die vielen Wochen - geprägt von pauken und lernen - haben hat sich gelohnt.

Herzlichen GLÜCKWUNSCH    

 

 

Frühstück für alle!

 

 

 

 

Studienfahrt Paris
Juli 2013

Das Ziel: Kunst, Grafik-Design, Fotografie und Historie verbinden. Fachbereichs- und Fächerübergreifend finden tagsüber Workshops zur Design-, Architektur- und Kunstgeschichte statt. Das Besondere: Alle Schüler der AFK Karlsruhe fahren mit. Abends genießen wir mit Baguette und Confit d’Oie Diskussionen und gegenseitige Beschnupperungen.

Adieu Paris, wir kommen wieder.

Jenny-Heymann-Preis
Lena Schmidt gewinnt 3. Preis

„Fragt nach. Jetzt“ – Jenny-Heymann-Preis am 13.03.14 zum ersten Mal am Albertus-Magnus-Gymnasium verliehen

Nachfragen, der deutsch-jüdischen Vergangenheit auf die Spur kommen – genau dies haben sich sechs Schülerinnen und Schüler vorgenommen. Am Donnerstag, den 13.03.2014, wurden sie für ihre Arbeiten von der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit (GCJZ) ausgezeichnet.

Jenny-Heymann-Preis zum ersten Mal verliehen   In einem feierlichen Rahmen mit anschließender Bewirtung in der AMG-Mensa wurde der Preis, dessen Namensgeberin die jüdische Stuttgarter Lehrerin Jenny Heymann (1890-1996) ist, zum ersten Mal überreicht. Die GCJZ engagiert sich seit 1948 für den Dialog von Christen und Juden in Stuttgart. Im Mittelpunkt steht hierbei das gemeinsame „Erinnern, Lernen und Handeln“. Der jährlich verliehene Jugendpreis ist ein neues Projekt, um junge Menschen mit den Zielen und Aufgaben der GCJZ vertraut zu machen und sie schulisch zu unterstützen. So können Schüler der Kursstufe schriftliche Wettbewerbsarbeiten mit lokalgeschichtlichem Schwerpunkt anfertigen und hierfür Preise im Wert von bis zu 300 Euro gewinnen.   Preisträger stellen ihre Arbeiten vor   Bei der Preisverleihung stellten die sechs Gewinner, darunter auch zwei Schülerinnen des AMG, Teile ihrer Arbeiten vor. Der zweite Preis im Rahmen des Seminarkurses ging an die AMG-Abiturientin Lea Meinecke, die sich den Ausspruch des Zeitzeugen Jens Eckhoff „Fragt nach. Jetzt. Nicht erst, wenn ich tot bin!“ besonders zu Herzen genommen hat. Die 18-jährige Schülerin traf sich mit dem 91-Jährigen und dokumentierte sein Schicksal auf beeindruckende Weise in ihrer Arbeit „Assimiliertes Judentum in Deutschland zwischen 1933 und 1945 am Beispiel von Jens Eckhoff und Familie“. Während Lea durch ihren Religionslehrer und den katholischen Vorsitzenden der GCJZ Alfred Hagemann Bekanntschaft mit Eckhoff machen konnte, stieß ihre Mitschülerin Carina Grüner ganz zufällig auf das Thema ihrer Arbeit: „Die autobiographische Geschichte 'Ich habe den Todesengel überlebt' von Eva Mozes Kor habe ich ganz zufällig im Buchladen entdeckt.“ Die tragische Geschichte Kors, die in Auschwitz zusammen mit ihrer Zwillingsschwester von dem KZ-Arzt Mengele für grausame medizinische Experimente missbraucht wurde, hat die aufgeweckte Schülerin derart berührt, dass sie darüber eine Arbeit verfasst hat. Im Bereich „GFS“ wurde diese ebenfalls mit dem 2. Preis ausgezeichnet. Weitere Preise wurden verliehen im Bereich „Seminarkurs“ an Wiebke Dorfs (1. Preis „Staat und Religion in Israel“), Lena Schmidt (3. Preis „Elise und Auguste Lämmle: Karlsruhe 1883/84 – Auschwitz 1940“), im Bereich „GFS“ an Dominic Doyle (1. Preis „Angekommen in Deutschland? Deutschsprachige jüdische Autoren der 2. Generation“) und Felix Schmezer (3. Preis „Geschichte des Judentums in Ludwigsburg“).