FAQ

Häufig gestellte Fragen

Hier findest du Antworten auf die häufigsten Fragen.
Falls aber noch Klärungsbedarf besteht, rufe uns gerne an.

Zulassung
  • Gibt es einen Anmeldeschluss?

    An der Akademie für Kommunikation gibt es keinen Anmeldeschluss.
    Rufe uns an, wir vereinbaren gerne einen persönlichen Beratungstermin mit dem zuständigen Fachbereichsleiter.

  • Ich habe die Mittlere Reife. Welche Möglichkeiten gibt es für mich?

    Mit der Mittleren Reife stehen dir eine Vielzahl der Ausbildungen der Akademie für Kommunikation offen.

    An den Beruflichen Gymnasien kannst du dein Abitur ablegen. Das Technische Gymnasium, das Wirtschaftsgymnasium und das Sozialwissenschaftliche Gymnasium bieten neben den Pflichtfächern auch Kurse an, die deinen Neigungen und Interessen entsprechen und auf das Abitur angerechnet werden können.

    Außerdem kannst du alle Berufskollegs besuchen. Auch hier hast du neben dem Pflichtbereich Profilfächer, die deinen Talenten entsprechen. Du schließt an den Berufskollegs mit einer staatlichen Berufsausbildung und der Fachhochschulreife ab. Du erlangst also auch hier die Studierfähigkeit.

  • Ich habe den Hauptschulabschluss. Welche Möglichkeiten gibt es für mich?

    Mit dem Hauptschulabschluss kannst du bei uns die Berufsfachschule für Wirtschaft besuchen.

    Das berufliche Schulwesen in Baden-Württemberg eröffnet Hauptschulabsolventen eine interessante Alternative zur herkömmlichen dualen Ausbildung. Das Erfolgsmodell Wirtschaftsschule bietet eine Doppelqualifikation, die nur im beruflichen Schulsystem möglich ist:  Die SchülerInnen erlangen eine berufsfachliche Ausbildung in kaufmännischen Kernbereichen. Anhand zahlreicher praxisnaher Fallbeispiele werden Geschäftsprozesse aus den unternehmerischen Funktionsbereichen Einkauf, Verkauf, Rechnungswesen, Personal und Finanzierung intensiv behandelt und in einer Unternehmenssoftware abgebildet.

    Die Anmeldung erfolgt auf einem Formblatt der Akademie für Kommunikation. Den Aufnahmeantrag findest du unter dem Menüpunkt Service bei den Downloads. Ein vollständiger, tabellarischer Lebenslauf, eine beglaubigte Kopie des Zeugnisses über den Hauptschulabschluss oder des entsprechenden Zeugnisses, ein Passbild sowie eine Geburtsurkunde sind beizufügen.

Unterricht
Zukunft
  • Wie sind meine beruflichen Chancen nach der AfK?

    Die Akademie für Kommunikation führt Berufliche Schulen, d.h. der Unterricht in allen Schularten hat einen hohen praktischen Anteil. Es werden berufliche Fächer unterrichtet, die es so in anderen weiterführenden Schulen nicht gibt.

    Am Beispiel Berufskolleg für Grafik-Design: Nach den drei Jahren erlangst du die Fachhochschulreife und den Berufsabschluss: staatlich geprüfter Grafik-DesignerIn. Mit der Fachhochschulreife kannst du an allen Hochschulen ein Studium aufnehmen. Und als "ausgelernter" Grafik-Designer hast du einen klaren Vorteil gegenüber anderen, die sich z.B. im Studium Kommunikationsdesign ohne Vorkenntnisse einschreiben.

    Auch wenn du kein Studium anstrebst, wird dein zukünftiger Arbeitgeber dir aufgrund deiner praktischen Vorkenntnisse zügig Verantwortung übertragen können.

  • Was kann ich studieren?

    Mit einem Abschluss an unseren Beruflichen Gymnasien (Technisches Gymnasium, Wirtschaftsgymnasium, Sozialwissenschaftliches Gymnasium) kann grundsätzlich jedes Studium an allen Hochschulen und Universitäten aufgenommen werden. Es ist das Allgemeine Abitur, ohne jegliche Einschränkungen.

    Unsere Berufskollegs schließen alle mit der Fachhochschulreife und einem staatlichen Berufsabschluss an. Mit einem Abschluss an den 3-jährigen Berufskollegs ist jedes Studium an allen Hochschulen Deutschlands möglich. Die 2-jährigen Berufskollegs berechtigen zu einem Studium an den Hochschulen Baden-Württembergs.

    Wer sich nach der Ausbildung an der Akademie für Kommunikation für unsere Hochschule für Kommunikation und Gestaltung entscheidet, kann an unseren Hochschulstandorten Stuttgart und Ulm seine Vorkenntnisse aus den Berufskollegs in sein Bachelor-Studium einbringen.

    Spreche unsere Hochschulverwaltung der HfK+G an.

    Ulm
    Telefon (0731) 18 99 78 - 0

    Stuttgart
    Telefon (0711) 520 89 86 - 0

Kosten
  • Was kostet der Unterricht ohne Einkommensprüfung?

    Die Akademie für Kommunikation ist eine Privatschule und finanziert sich durch Schulgebühren.

    Berufliche Gymnasien
    Bei Verzicht auf den Einkommensnachweis beträgt die Gesamtgebühr für den Besuch der neigungsprofilierten Schule jährlich 3.000,- Euro (monatlich 250,- Euro). Darin enthalten sind das Schulgeld für den Pflichtschulbetrieb von jährlich 1.920,- Euro und die Gebühr für die Sonder- und Profilleistungen (Qualifikation im Neigungsprofil, Förderunterricht) von jährlich 1.080,- Euro.
    Für den Besuch des Technischen Gymnasiums beträgt die Jahresmiete für ein Laptop 588,- Euro inklusive Software.

    Berufskolleg für Grafik-Design
    Bei Verzicht auf den Einkommensnachweis beträgt die Gesamtgebühr für den Besuch der neigungsprofilierten Schule jährlich 3.000,- Euro (monatlich 250,- Euro). Darin enthalten sind das Schulgeld für den Pflichtschulbetrieb von jährlich 1.920,- Euro und die Gebühr für die Sonder- und Profilleistungen (Qualifikation im Neigungsprofil, Förderunterricht) von jährlich 1.080,- Euro. Jahresmiete Laptop 588,- Euro inklusive Software.

    Berufskolleg für Mode und Design
    Bei Verzicht auf den Einkommensnachweis beträgt die Gesamtgebühr für den Besuch der neigungsprofilierten Schule jährlich 3.000,- Euro (monatlich 250,- Euro). Darin enthalten sind das Schulgeld für den Pflichtschulbetrieb von jährlich 1.920,- Euro und die Gebühr für die Sonder- und Profilleistungen (Qualifikation im Neigungsprofil, Förderunterricht) von jährlich 1.080,- Euro.

    Berufskollegs für Produkt-Design und Medien-Design/Technische Dokumentation
    Bei Verzicht auf den Einkommensnachweis beträgt die Gesamtgebühr für den Besuch der neigungsprofilierten Schule jährlich 2.520,- Euro (monatlich 210,- Euro). Darin enthalten sind das Schulgeld für den Pflichtschulbetrieb von jährlich 1.920,- Euro und die Gebühr für die Sonder- und Profilleistungen (Qualifikation im Neigungsprofil, Förderunterricht) von jährlich 600,- Euro. Jahresmiete Laptop 882,- Euro inklusive Software.

    Kaufmännische Berufskollegs
    Bei Verzicht auf den Einkommensnachweis beträgt die Gesamtgebühr für den Besuch der neigungsprofilierten Schule jährlich 2.520,- Euro (monatlich 210,- Euro). Darin enthalten sind das Schulgeld für den Pflichtschulbetrieb von jährlich 1.920,- Euro und die Gebühr für die Sonder- und Profilleistungen (Qualifikation im Neigungsprofil, Förderunterricht) von jährlich 600,- Euro.

    Berufsfachschulen
    Bei Verzicht auf den Einkommensnachweis beträgt die Gesamtgebühr für den Besuch der neigungsprofilierten Schule jährlich 2.520,- Euro (monatlich 210,- Euro). Darin enthalten sind das Schulgeld für den Pflichtschulbetrieb von jährlich 1.920,- Euro und die Gebühr für die Sonder- und Profilleistungen (Qualifikation im Neigungsprofil, Förderunterricht) von jährlich 600,- Euro.

    Bitte vereinbare einen Beratungstermin.

  • Was bedeutet "einkommensabhängige" Schulgebühren?

    Nach Prüfung und Nachweis der Einkommen der Erziehungsberechtigten ist eine Reduzierung der Schulgebühren möglich.