Fotoausstellung

Rundumblicke vom Freiburger Schlossbergturm zu allen vier Jahreszeiten und der Umbau des Europaplatzes in geraffter Zeit

Für Fotofreunde und Freiburg-Fans gleichermaßen von Interesse, präsentiert die Sonderausstellung unserer Schule außergewöhnliche und technisch spektakuläre Ansichten unserer Stadt: Bei den vier wahrscheinlich größten Fotografien, die von Freiburg jemals gemacht wurden handelt es sich um 360°-Gigapixel-Panoramen, die Marius König, Dozent für Medientechnik an der Akademie für Kommunikation, vom Schlossbergturm aus aufgenommen hat. Diese aktuellen Stadtansichten wurden als Rundum-Fotografien zu den vier Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter aus jeweils mehr als 1.500 Einzelfotos in modernster digitaler Aufnahme- und Bildbearbeitungstechnik erstellt und zusammengesetzt. Die aus über 10 Milliarden Pixel (Bildpunkte) bestehenden Fotos bestechen vor allem durch einen beeindruckenden Detailreichtum. Jedes Motiv der vier Jahreszeiten wird in einem separaten Ausstellungsraum präsentiert, denn die Exponate haben eine Größe von bis zu 1,50 x 10 Meter. Dazu werden einige Ausschnitte in der Maximalauflösung gezeigt, bei der die Größe des Gesamtbildes bei enormen 3,5 x 22 Metern liegen würde. Wer sich von dem Detailreichtum in der maximalen Auflösung beliebiger Ausschnitte digital überzeugen möchte, hat dazu die Möglichkeit an vier Computerterminals.

Ein weiterer kleiner Ausstellungsbereich widmet sich einem Langzeitprojekt ganz anderer Art: Stefan Johnen, Dozent für Fotografie, Medientechnik und multimediale Anwendungen an der Akademie für Kommunikation, hat die Arbeiten zur Neugestaltung des Europaplatzes zwischen 2016 und 2019 im vorliegenden Time-Lapse-Videoprojekt dokumentiert.  
Aus der Perspektive der Schulungsräume unserer  Designschule werden die Vorgänge auf der Baustelle gezeigt, sodass der Betrachter retrospektiv eine Vorstellung von dem immensen geleisteten Aufwand bekommt und die perfekte Choreografie der Arbeitsabläufe auf der Baustelle noch einmal im Zeitraffer miterleben kann. Das gezeigte Video hat eine Gesamtluflänge von rund 45 Minuten.

Die Ausstellung im 2. OG ist noch bis zum 2. November täglich (gerade auch in den Herbstferien) zwischen 14 und 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. 
Der Eingang zum Gebäude befindet sich in der Weberstraße / Ecke Raustraße. Von der neuen Straßenbahnhaltestelle „Europaplatz“ aus sind es nur wenige Schritte.

Das Winterpanorama…
Das Winterpanorama…
Das Winterpanorama…
Das Herbstpanorama…
Das Herbstpanorama….
Das Herbstpanorama…
Blick in die Ausstellung.
Blick in die Ausstellung: Winter-Pano.
Blick in die Ausstellung: Timelapse-Video und Bilder vom Umbau des Europaplatzes.
Ausschnitt aus dem Timelapse-Video vom Umbau des Europaplatzes.
Ausschnitt aus dem Timelapse-Video vom Umbau des Europaplatzes.
Ausschnitt aus dem Timelapse-Video vom Umbau des Europaplatzes.